EUPHYSIS

05821. 96 95 939 / 0173. 38 53 905

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




Test 1 - Wie geht es Ihrer Wirbelsäule?

Können Sie beschwerdefrei liegen?

Für diesen Test legen Sie sich bitte auf den Rücken, möglichst nicht auf einem weichen Bett, sondern auf einer festeren Unterlage wie Gymnastikmatte oder einer dicken, zusammengelegten Decke. Nehmen Sie nun wahr, wie Sie liegen und stellen Sie sich dabei ein paar Fragen:

029

Liege ich vollkommen beschwerdefrei, d.h. könnte ich ein paar Minuten bequem so liegen?

Stelle ich Unbequemlichkeiten fest wie z.B. das Gefühl, im „Kreuz“ (also im Bereich der Lendenwirbelsäule und des Kreuzbeines) irgendwie nicht gut zu liegen, sodaß es für mich eine Erleichterung darstellen würde, die Beine anzuwinkeln oder hoch zu legen?

Wie nehme ich die Lage meines Kopfes auf der Unter lage wahr? Hätte ich gerne ein Kopfkissen als Unterlage? Liegt mein Kopf nach hinten im Nacken?

Wie liegen meine Arme und Schultern? Kann ich Spannung wahrnehmen bzw. gelingt es mir, diese Spannung zu lösen? Gibt es Unterschiede im Vergleich rechts/links?

Wie empfinde ich die Lage meiner Beine? Liegen diese wirklich entspannt? Fallen sie nach außen in die Außendrehung? Gibt es auch hier Unterschiede rechts/links?

In welchem Zusatnd befindet sich mein Unterkiefer? Habe ich die Zähne aufeinanderliegen, evtl. sogar aufeinander gepresst?

Wie nehme ich meinen Atem wahr bzw. die Bewegung, die durch den Atem im Bauch geschieht, das Auf und Ab der Bauchdecke? Könnte ich sagen, daß diese Atembewegung frei und ungehindert fließt? Oder ist da eine Art Widerstand? Kann ich eine Atembewegung bis in den Unterbauch wahrnehmen?

Im Idealfall kann man einige Minuten problemlos und ohne Schmerzen oder das Gefühl der Unbequemlichkeit flach auf dem Rücken liegen. Gibt es Spannungen oder gar Schmerzen, liegen auch immer Festigkeiten, Verkürzungen oder Blockaden vor. Die Wahrnehmung von Beschwerden ist ein wesentlicher Bestandteil der Lösung der Probleme, da wir dauerhaft nur verbessern können, was uns bewusst ist. Im Laufe dieser Online-Betreuung stellen wir Ihnen Übungen vor, mit denen Sie zu mehr und spürbarer Beweglichkeit gelangen.   

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!